Wo stehen wir im Jahr 2020 in Sachen „Halbe-Halbe"?
Warum gehen so wenig Väter in Karenz?
Warum arbeiten so viele Mütter Teilzeit?
Wie wird Familienverantwortung gleichberechtigt aufgeteilt?

Die Soziologin Gerlinde Mauerer, hat (Arbeitsplatz-)Bedingungen und individuelle Formen der Aufteilung von Erwerbs- und Familienarbeit von Eltern in Österreich untersucht. Motive für die Väterkarenz, Möglichkeiten der Umsetzung von Elternkarenz am Arbeitsplatz stehen im Interesse ihrer Forschung. Ebenso wurden Mechanismen betrachtet, die beim Übergang zur Elternschaft wirksam werden. Was sind gute Ausgangsbedingungen für eine gleichberechtigte Aufteilung von Erwerbs- und Familienarbeit und Verantwortungsübernahme beider Elternteile?

Die Ökonomin Katharina Mader wiederum beschäftigt sich in ihrer Forschung mit den Wirtschaftlichen Aspekten der Rollenaufteilung zwischen Frauen und Männern. Einer breiten Öffentlichkeit ist Dr.in Mader durch ihre Studienergebnisse über Homeoffice und Rollenteilung nach dem Corona-Shutdown bekannt geworden. 

Die Videoaufzeichnung der beiden Vorträge gibt es hier zum Nachsehen:

Und hier gibt es die Präsentationsunterlagen zum Herunterladen:

Präsentation Gerlinde Mauerer
Präsentation Katharina Mader

 

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr Infos Ablehnen Akzeptieren